Mantramusik Zweifüchse

Mantramusik Zweifüchse

Über mich

Das Logo

लोमशा – Lomaśā ist Sanskrit und bedeutet übersetzt tatsächlich Fuchs, der jedoch im Sanskrit in dieser Übersetzung weiblich ist.
Meinen Namen zum Titel zu machen liegt nahe, ist der Fuchs doch ein Tier, das ein überaus feines Gehör besitzt und sich durchaus bisweilen zu musikalisch anmutenden Tönen hinreißen lässt :-).

Musikalisches

Seit meiner Kindheit mache ich Musik. Singen ist dabei schon immer meine liebste Art, mich musikalisch auszudrücken. Bereits im Grundschulalter war ich Teil verschiedener Chöre und habe seit meinem 5. Lebensjahr Unterricht auf verschiedenen Instrumenten genossen.
Nach mehreren Jahren Cello- und Gesangsunterricht habe ich mein Abitur im Leistungskurs Musik mit dem Cello bestritten, während ich singend einige Solo-Rollen in musikalisch-szenischen Produktionen übernahm. In diversen Chören (u.A. der Kammerchor der Musikhochschule Franz Liszt in Weimar) verfeinerte ich meine chorsängerischen Fähigkeiten und bin auch heute noch im Alt gern Teil klassischer (oder auch barocker) Chorproduktionen.
Die Gitarre ist nach vielen Lagerfeuer-Abenden aus meinem musikalischen Leben nicht mehr wegzudenken, obwohl ich nie Unterricht auf diesem vielseitigen Instrument genossen habe. Sie begleitet wunderbar den Gesang, kann solistisch oder als Harmonie-Instrument eingesetzt werden und lässt sich auch wunderbar mit meiner neuesten Errungenschaft, der Mundharmonika, kombinieren.

Ausbildung – musikalischer Lebenslauf